Drillisch AG - Presse
Drillisch AG - Presse

Pressemeldungen

23.03.2016

Drillisch AG

Drillisch AG: Erhöhte EBITDA-Prognose übertroffen
Dividendenerhöhung auf 1,75 Euro je stimmberechtigter Aktie

Highlights Geschäftsjahr 2015
•  Service Umsatz steigt um 149,1 Millionen Euro auf 433,7 Millionen Euro (+52,4 % ggü. Vj.)
•  Rohertrag steigt um 111,8 Millionen Euro auf 254,4 Millionen Euro (+78,4% ggü. Vj.)
•  Rohertrag je MVNO-Teilnehmer (AGPPU) steigt auf 7,34 Euro (+13,4% ggü. Vj.)
•  EBITDA * steigt um 20,4 Millionen Euro auf 105,6 Millionen Euro (+23,9% ggü. Vj.)
•  MVNO-Teilnehmerbestand wächst um 659 Tausend auf 2,587 Millionen (+34,2% ggü. Vj.)
•  Dividendenerhöhung auf 1,75 Euro je stimmberechtigter Aktie

 

Maintal, 23. März 2016 – Die Drillisch AG (ISIN DE 0005545503) hat die wesentlichen Kennziffern erneut deutlich gesteigert und damit die Ertragskraft des Unternehmens in einem insgesamt schwierigen und herausfordernden Marktumfeld weiter verbessert.

Starke Entwicklung beim Service Umsatz:
In einem von starkem Wettbewerb geprägtem Markt hat Drillisch den Service Umsatz im Geschäftsjahr 2015 um 52,4 Prozent auf 433,7 Millionen Euro (2014: 284,6 Millionen Euro) gesteigert.

Positive Teilnehmerentwicklung:
Die MVNO Teilnehmerzahl ist insgesamt um 659 Tausend Teilnehmer oder 34,2 Prozent auf 2,587 Millionen Teilnehmer gewachsen (2014: 1,928 Millionen Teilnehmer). Treiber dieser positiven Entwicklung war erneut das sehr dynamische Wachstum bei den hoch profitablen Budget-Teilnehmern. In diesem Bereich ist die Zahl um 59,5 Prozent oder 721 Tausend Teilnehmer auf 1,932 Millionen Teilnehmer gestiegen (2014: 1,211 Millionen Teilnehmer). Die Anzahl der deutlich margenschwächeren Volumen-Teilnehmer reduzierte sich hingegen auf 655 Tausend (2014: 717 Tausend Teilnehmer).

Deutliche Steigerung des Rohertrags:
Durch den wachsenden Kundenbestand kombiniert mit der nachhaltigen qualitativen Verbesserung des Tarifmixes stieg der Rohertrag um 111,8 Millionen Euro oder 78,4 Prozent auf 254,4 Millionen Euro (2014: 142,6 Millionen Euro). Die Rohertragsmarge reduzierte sich, bedingt durch die erstmalige Einbeziehung des Offline Segments, auf 40,4 Prozent (2014: 49,2%). Der durchschnittliche Rohertrag je MVNO-Teilnehmer (AGPPU) ist im Geschäftsjahr 2015 um 13,4 Prozent auf 7,34 Euro (2014: 6,47 Euro) gestiegen.

EBITDA übertrifft mit neuem Höchstwert die erhöhte Prognose:
Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) ist um 23,9 Prozent bzw. 20,4 Millionen Euro auf 105,6 Millionen Euro (2014: 85,2 Millionen Euro) gestiegen. Darin sind 310 TEUR aus aufgegebenen Geschäftsbereichen enthalten, die aus der im November durchgeführten Veräußerung der Phone House Management GmbH, Münster, stammen.

Die EBITDA-Marge reduzierte sich, ebenfalls im Wesentlichen bedingt durch die erstmalige Einbeziehung des Offline Segments, auf 16,8 Prozent (2014: 29,4%). Zudem sind die Werbekosten im Vorjahresvergleich deutlich um 50,4 Millionen Euro gestiegen. Im Geschäftsjahr 2015 betrug der Werbeaufwand insgesamt 64,5 Millionen Euro (Vj.: 14,1 Millionen Euro).

Das EBIT* (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) betrug 69,5 Millionen Euro (Vj.: 75,3 Millionen Euro). Das entspricht einer EBIT-Marge von 11,0 Prozent (Vj.: 26,0%).

Die Abschreibungen stiegen im Gesamtjahr um 26,2 Millionen Euro auf 36,1 Millionen Euro (Vj.: 9,9 Millionen Euro). Der Anstieg der Abschreibungen resultierte im Wesentlichen aus der erstmaligen Einbeziehung von Phone House und yourfone in den Konzernabschluss. Die im Rahmen der noch vorläufigen Kaufpreisallokation der Phone House und der Kaufpreisallokation der yourfone identifizierten immateriellen Wirtschaftsgüter werden über ihre gewöhnliche Nutzungsdauer von 2,5 bzw. 6 Jahren abgeschrieben. Hieraus resultieren Abschreibungen in Höhe von insgesamt 15,8 Millionen Euro (Vj.: 0,0 Euro). Da die vorläufige Kaufpreisallokation für die Phone House im vierten Quartal erstmals berücksichtigt wurde, kam es im Bereich der Abschreibungen im Q4 zu einem Nachholeffekt für den Zeitraum ab Erwerb im Mai 2015. Aus den im Zusammenhang mit dem MBA MVNO-Modell mit Telefónica vereinbarten Beitrag von Drillisch zu den von Telefónica bereits geleisteten und künftig noch zu tätigenden Investitionen in den Ausbau des LTE-Netzes und in zukünftige Technologien in Höhe von 150 Millionen Euro, der als Sonstiger immaterieller Vermögenswert aktiviert wurde und gemäß der zu erwartenden Nutzungsdauer über 15 Jahre abgeschrieben wird, resultieren ab dem Zeitraum des Starts als MBA MVNO zum 1. Juli 2015 Abschreibungen in Höhe von 5,0 Millionen Euro (Vj.: 0,0 Euro).

Steigerung des Cashflows aus laufender Geschäftstätigkeit:
Der Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit ist im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 um 4,5 Millionen Euro oder 6,2 Prozent auf 76,2 Millionen Euro (2014: 71,8 Millionen Euro) angestiegen.

Komfortable Liquiditätssituation:
Nach dem Kauf der yourfone GmbH im ersten Quartal 2015, der zu einem Nettoabfluss von 62,0 Millionen Euro führte, der Ausschüttung der Dividende in Höhe von 90,4 Millionen Euro (Vorjahr: 76,8 Mio. Euro) im zweiten Quartal 2015 sowie der im Zusammenhang mit dem Start des MBA MVNO-Modells vereinbarten Zahlung an Telefónica für den Ausbau des LTE-Netzes und zukünftiger Technologien in Höhe von 150,0 Millionen Euro im dritten Quartal betrugen die liquiden Mittel am Ende des Geschäftsjahres 123,4 Millionen Euro (31.12.2014: 317,1 Millionen Euro). Kombiniert mit attraktiven Finanzierungsmöglichkeiten verfügt die Drillisch AG auch nach diesen Auszahlungen über genügend Flexibilität, um ihr Geschäft weiterhin sinnvoll zu erweitern oder zu ergänzen.

Fortsetzung der positiven Entwicklung auch auf Quartalsbasis:
Der Service Umsatz ist auf Quartalsbasis um 45,4 Millionen Euro oder 60,7 Prozent auf 120,2 Millionen Euro (Q4-2014: 74,8 Millionen Euro) gestiegen.

Der Rohertrag ist im vierten Quartal 2015 um 37,7 Millionen Euro oder 100,9% auf 75,0 Millionen Euro (Q4-2014: 37,4 Millionen Euro) gestiegen. Die Rohertragsmarge betrug 43,0 Prozent (Q4-2014: 48,7%).

Das EBITDA* erreichte im vierten Quartal 2015 17,4 Millionen Euro (Q4 2014: 20,6 Millionen Euro). Der Rückgang gegenüber dem Vorjahresquartal fällt in Anbetracht einer Steigerung der Werbeausgaben von 5,7 Millionen Euro im Vorjahr auf 22,1 Millionen Euro im vierten Quartal 2015 sehr moderat aus. Die EBITDA-Marge betrug 10,0 Prozent (Q4-2014: 26,9%)

Bestätigung der EBITDA-Prognose 2016:
Drillisch strebt eine deutliche Erhöhung des MVNO-Kundenbestands an sowie eine weitere Verbesserung des Tarifmixes und eine damit einhergehende Fortsetzung der positiven Ertragsentwicklung im operativen Geschäft sowie eine Steigerung des Umsatzes. Getragen von einem steigenden Kundenbestand und der damit einhergehenden weiteren positiven Entwicklung des Rohertrages werden sich die Investitionen in den Ausbau des Kundenbestands auch im Geschäftsjahr 2016 auf einem hohen Niveau bewegen. Der Vorstand erwartet für 2016 eine Steigerung des EBITDA auf 115 bis 120 Millionen Euro (2015: 105,6 Millionen Euro).

Dividendenvorschlag und Bestätigung der nachhaltigen Dividendenpolitik:
Der Vorstand der Drillisch AG beabsichtigt gemeinsam mit dem Aufsichtsrat, aufgrund der guten Geschäftsentwicklung und der komfortablen Liquiditätssituation sowie des zu erwartenden, positiven operativen Cash-Flows, der nächsten ordentlichen Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2015 eine Dividendenerhöhung auf 1,75 Euro je stimmberechtigter Aktie vorzuschlagen. Im Sinne einer auf Nachhaltigkeit ausgelegten Unternehmenspolitik wird für das Geschäftsjahr 2016 eine Dividende in mindestens derselben Höhe angestrebt. Damit möchten wir unsere Aktionärinnen und Aktionäre an der positiven Entwicklung unseres Geschäfts langfristig beteiligen.

*  -  enthält Ergebnis aus aufgegebenen Geschäftsbereichen (TEUR 310)

Die Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2015 sowie für das vierte Quartal 2015 finden Sie in tabellarischer Form in dem unten abrufbaren PDF-Dokument.

Sie können den vollständigen und geprüften Jahresabschluss am 24. März 2016 unter dem folgenden Link abrufen http://www.drillisch.de/investor-relations/berichte

Maintal, den 23. März 2016
Drillisch AG
Der Vorstand

 

Disclaimer: Diese Meldung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Drillisch AG beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft, wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Alle Angaben beruhen auf vorläufigen Berechnungen vor abschließender Konsolidierung und Abschluss der Prüfung. Es können sich daher Abweichungen zu den am 20. März 2015 vorzulegenden endgültigen Geschäftszahlen ergeben.

Pressemeldungen

16.11.2017

smartmobil.de

Top-Smartphones ab 1 Euro in attraktiven Bundles
Neu bei smartmobil.de
Maintal, 16.11.2017: smartmobil.de wird in Zukunft neben reinen Mobilfunk- auch besonders attraktive Bundle-Produkte anbieten. Die Kunden profitieren damit von einem breiteren Portfolio mit individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Kombinationsmöglichkeiten. So gibt es ab sofort die Flaggschiffe der großen Smartphone-Hersteller in Kombination mit den bewährten LTE-Tarifen ab 1 Euro Zuzahlung. Zur...

07.11.2017

discoTEL

Prepaid mit noch mehr Zusatzoptionen
Jetzt bei discoTEL
Maintal, 07.11.2017: Transparenz und jetzt noch mehr Optionen: Das bietet das runderneuerte Prepaid-discoTEL-Portfolio. Die Grundlage bildet der bewährte Basistarif mit 6 Cent je Einheit. Neue Zusatzoptionen für jedes Nutzungsverhalten machen discoTEL jetzt noch attraktiver. LTE mit bis zu 21,6 MBit/s sorgt für eine zeitgemäße Geschwindigkeit beim mobilen Surfen. Natürlich können...

02.11.2017

yourfone

Music-Tarif LTE 4000 mit Allnet-Flat und LTE-Datenvolumen
Neu bei yourfone
Maintal, 02.11.2017: Musikliebhaber profitieren bei yourfone ab sofort von einem für sie maßgeschneiderten Tarif: Im Gesamtpaket LTE 4000 Music für monatlich 19,99 Euro ist die Napster-Music-Flat im Wert von 7,99 Euro pro Monat bereits enthalten. Die Laufzeit beträgt 24 Monate.
LTE 4000 Music inklusive Napster-Music-Flat: Der neue Tarif LTE 4000...
Weitere Pressemeldungen

Berichte

Quartalsmitteilung Q3 2017

PDF / Downloadgröße 2,0 MB

Bericht zum 1. Halbjahr 2017

PDF / Downloadgröße 4,1 MB

Bericht zum 1. Quartal 2017

PDF / Downloadgröße 4,0 MB

Geschäftsbericht 2016

PDF / Downloadgröße 3,7 MB

9-Monatsbericht 2016

PDF / Downloadgröße 1,3 MB

Weitere Berichte
2017 © Drillisch AG