1&1 Drillisch AG - Presse
1&1 Drillisch AG - Presse

Pressemeldungen

09.11.2016

Drillisch AG

Drillisch AG wächst in den ersten neun Monaten 2016 deutlich und bestätigt Prognosen

Highlights 9-Monate 2016:
•  Service Umsatz steigt gegenüber Vorjahr um 91,0 Millionen Euro auf 404,4 Millionen Euro (+29,0 Prozent, 9M-2015: 313,4 Millionen Euro)
•  Rohertrag steigt um 26,3 Millionen Euro auf 205,7 Millionen Euro (+14,7 Prozent, 9M-2015:179,4 Millionen Euro)
•  Kontinuierliche Steigerung des EBITDA auf 31,6 Millionen Euro in Q3 nach 27,1 Millionen Euro in Q2 und 24,0 Millionen EUR in Q1 2016
•  MVNO-Teilnehmerbestand steigt binnen 12 Monaten um 28,1 Prozent bzw. 689 Tausend auf 3,138 Millionen Teilnehmer

 

Maintal, 9. November 2016 - Die Drillisch AG (ISIN DE 0005545503) hat den Bestand an MVNO-Teilnehmern, den Service Umsatz sowie den Rohertrag gegenüber dem Vorjahreszeitraum erneut deutlich gesteigert und damit die Ertragskraft des Unternehmens in einem insgesamt schwierigen und herausfordernden Marktumfeld nachhaltig verbessert. Auch unterjährig haben sich die maßgeblichen Indikatoren unseres Kerngeschäfts weiter dynamisch verbessert.

Starke Entwicklung beim Service Umsatz:
Der Umsatz der ersten neun Monate 2016 hat insgesamt um 14,7 Prozent oder 67,0 Millionen Euro auf 522,1 Millionen Euro zugelegt (9M-2015: 455,1 Millionen Euro). Dabei ist vor allem der Service Umsatz deutlich gestiegen, und zwar um 91,0 Millionen Euro oder 29,0 Prozent auf 404,4 Millionen Euro (9M-2015: 313,4 Millionen Euro). Allein im dritten Quartal legte der Service Umsatz gegenüber dem zweiten Quartal um 6,0 Millionen Euro oder 4,4 Prozent auf 142,9 Millionen Euro zu (Q2-2016: 136,9 Millionen Euro; Q1-2016: 124,6 Millionen Euro).

Starke Teilnehmerentwicklung:
Der Treiber der insgesamt guten Entwicklung des MVNO-Teilnehmerbestands, der um 689 Tausend Teilnehmer oder 28,1 Prozent auf 3,138 Millionen (9M-2015: 2,449 Millionen) angestiegen ist, war erneut das sehr dynamische Wachstum bei den Budget-Teilnehmern. In diesem Bereich ist die Teilnehmerzahl um 46,9 Prozent oder 830 Tausend Teilnehmer auf 2,600 Millionen (9M-2015: 1,770 Millionen Teilnehmer) gestiegen. Die Anzahl der Volumen-Teilnehmer reduzierte sich erwartungsgemäß weiter auf 538 Tausend (9M-2015: 679 Tsd. Teilnehmer).

Deutliche Steigerung des Rohertrags:
Der Rohertrag ist um 26,3 Millionen Euro oder 14,7 Prozent gestiegen und hat mit 205,7 Millionen Euro das Vorjahresniveau deutlich übertroffen (9M-2015: 179,4 Millionen Euro). Die Rohertragsmarge zum 30. September 2016 betrug 39,4 Prozent (Vj.: ebenfalls 39,4 Prozent).

Unmittelbare Aufwendungen im Zusammenhang mit der Neukundengewinnung wie zum Beispiel Provisionen an Händler und Kooperationspartner, die Reduktion von Paket- und Anschlussgebühren oder die Gewährung von MNP-Boni und sonstiger Kundenvorteile haben, im Gegensatz zu Werbeaufwendungen, direkten Einfluss auf den Rohertrag. Durch die weitere Verlagerung von allgemeiner Markenwerbung hin zu solchen direkten Vertriebskosten reduzierte sich der Rohertrag im dritten Quartal 2016 gegenüber dem zweiten Quartal 2016 in Summe geringfügig um 0,5 Prozent oder 0,3 Millionen auf 68,6 Millionen Euro (Q2-2016: 68,9 Millionen Euro). Der Rohertrag allein aus dem MVNO-Teilnehmerbestand (durchschnittliche Anzahl der MVNO Teilnehmer multipliziert mit dem AGPPU) ist hingegen erneut deutlich gestiegen.

Quartals-EBITDA das dritte Mal in Folge dynamisch gewachsen:
Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) hat in den ersten neun Monaten 2016 insgesamt 82,7 Millionen Euro erreicht. Der Vorjahreswert in Höhe von 88,2 Millionen Euro war u.a. durch eine WKZ-Zahlung von Telefónica im Rahmen des Erwerbs der yourfone Retail AG positiv beeinflusst, wodurch die Vergleichbarkeit auf Jahressicht eingeschränkt ist.

Im dritten Quartal 2016 ist das EBITDA um 16,4 Prozent oder 4,4 Millionen Euro auf 31,6 Millionen Euro gegenüber dem zweiten Quartal weiter gestiegen und hat damit den positiven Trend des Geschäftsjahres fortgesetzt. (Q2-2016: 27,1 Millionen Euro, Q1-2016: 24,0 Millionen Euro, Q4-2015: 17,4 Millionen Euro).

Entwicklung des Cashflows aus laufender Geschäftstätigkeit:
Basierend auf der positiven Entwicklung des Kerngeschäfts haben wir in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 insgesamt einen operativen Cashflow von 58,0 Millionen Euro erwirtschaftet (9M- 2015: 65,6 Millionen Euro). Durch stichtagsbedingte Effekte und Periodenverschiebungen ist es unterjährig zu starken Schwankungen gekommen, wie wir bereits im Halbjahresbericht erläutert haben. Im dritten Quartal 2016 haben zum Beispiel die Cash-Abflüsse für die Netzkosten im Rahmen des MBA MVNO-Modells den tatsächlichen Aufwand der Periode deutlich überschritten, so dass der operative Cashflow der letzten drei Monate mit -3,6 Millionen Euro leicht ins negative gekippt ist: Im Vorquartal war dieser Effekt genau umgekehrt, was für Q2 2016 noch zu einem außergewöhnlich hohen Operativen Cashflow in Höhe von +71,8 Millionen Euro geführt hat. Weitere Details und Erläuterungen hierzu finden Sie auf den Seiten 23 und 24 des 9-Monatsberichts.

Ausblick:
Für die Jahre 2016 und 2017 erwarten wir einem weiteren Anstieg des MVNO-Kundenbestandes und damit einhergehend eine Fortsetzung der positiven Unternehmensentwicklung. Wir bestätigen die EBITDA Prognose für das laufende Jahr 2016 in Höhe von 115 bis 120 Millionen Euro (2015: 105,6 Millionen Euro).

Für das Geschäftsjahr 2017 planen wir mit einer weiteren Steigerung des EBITDA um circa 40 Prozent auf dann 160 bis 170 Millionen Euro.

Die tabellarische Darstellung der vorläufigen Kennzahlen des Drillisch-Konzerns für die ersten neun Monate 2016 sowie der vorläufigen Kennzahlen des Drillisch-Konzerns für das dritte Quartal 2016 finden Sie in dem unten abrufbaren PDF-Dokument.

Sie können den vollständigen 9-Monatsbericht am 10. November unter dem folgenden Link abrufen: http://www.drillisch.de/investor-relations/berichte

Maintal, den 9. November 2016
Drillisch AG
Der Vorstand

Pressetext im PDF-Format

Pressemeldungen

12.01.2018

winSIM

Aktuelle Smartphones mit LTE Tarif ab 1 Euro
Neu bei winSIM
Maintal, 12.01.2018: Die Mobilfunkmarke winSIM bietet ab sofort attraktive Smartphones in Kombination mit LTE-Tarifen inklusive Datenvolumen von bis zu 10 GB für eine Einmalzahlung von lediglich einem Euro. Die neuen Bundle-Angebote beinhalten unter anderem Geräte der renommierten Hersteller Apple, Samsung und Huawei.
Top-Angebote: Im Oberklasse-Segment stehen hierfür das iPhone X...

15.12.2017

smartmobil.de

Allnet-Flat mit LTE und Smartphone für unter 15 Euro
smartmobil.de
Maintal, 15.12.2017: smartmobil.de hat ab sofort mehrere Kombipakete aus einer Allnet-Flat mit LTE und einem Smartphone aus dem Mittelklasse-Segment für knapp 15 Euro im Portfolio. In Verbindung mit dem Tarif LTE Pro ist das Huawei P8 Lite 2017 sogar ohne monatliche Mehrkosten im Vergleich zur SIM-Only-Variante verfügbar. Auch in Kombination...

14.12.2017

discoTEL

Prepaid ab sofort mit bis zu 50 MBit/s
Highspeedsurfen bei discoTEL
Maintal, 14.12.2017: Die Prepaidmarke discoTEL erhöht ab sofort die maximale Surfgeschwindigkeit. So steht das Datenvolumen bei Clever XL, Flat S, Flat XL und Data 5000 künftig mit bis zu 50 MBit/s statt wie bisher 21,6 MBit/s zur Verfügung. discoTEL ist damit der erste Discount-Prepaid-Anbieter in Deutschland, der LTE-Surfen mit bis...
Weitere Pressemeldungen

Berichte

Quartalsmitteilung Q3 2017

PDF / Downloadgröße 2,0 MB

Bericht zum 1. Halbjahr 2017

PDF / Downloadgröße 4,1 MB

Bericht zum 1. Quartal 2017

PDF / Downloadgröße 4,0 MB

Geschäftsbericht 2016

PDF / Downloadgröße 3,7 MB

9-Monatsbericht 2016

PDF / Downloadgröße 1,3 MB

Weitere Berichte
2018 © 1&1 Drillisch AG