Drillisch AG - Presse
Drillisch AG - Presse

Pressemeldungen

18.05.2017

Drillisch AG

Vorstandssprecher Vlasios Choulidis auf der Hauptversammlung: „Drillisch wird die starke vierte Kraft im deutschen Telekommunikationsmarkt“

Maintal/Frankfurt am Main, 18. Mai 2017. Der Mobilfunkanbieter Drillisch AG („Drillisch“) sieht Wachstumspotenzial sowohl für sein angestammtes Geschäft als auch durch den angekündigten Erwerb der 1&1 Telecommunication SE („1&1 Telecommunication“). „Die Zeichen bei Drillisch stehen unverändert auf Wachstum“, sagte Vorstandssprecher Vlasios Choulidis auf der heutigen ordentlichen Hauptversammlung des Unternehmens in Frankfurt am Main. Im Zuge der geplanten Transaktion mit der United Internet AG („United Internet“) könnten die Drillisch-Aktionäre von erheblichen weiteren Wertsteigerungen profitieren.

Mit Blick auf das abgelaufene Geschäftsjahr sagte Choulidis: „Unsere Dienstleistung ist gefragter denn je.“ Der mobile Datenverkehr in Deutschland wachse nachhaltig und sehr dynamisch. Allein im vergangenen Jahr habe die Steigerungsrate fast 60 Prozent betragen. Insbesondere mit ihren Premiummarken smartmobil.de und yourfone, die für ihr hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis regelmäßig von unabhängiger Seite ausgezeichnet werden, sieht sich Drillisch bestens für weiteres Wachstum gerüstet. Dabei konzentriere sich das Unternehmen vor allem auf die attraktive Zielgruppe von Vertragskunden mit einem hohen Datenvolumen. Grundlage dafür sei der 2014 mit Telefónica Deutschland geschlossene MBA MVNO Vertrag, der Drillisch die exklusive Nutzung von bis zu 30 Prozent der Kapazitäten des Telefónica-Mobilfunknetzes ermöglicht.
„Damit haben wir weitreichenden Zugriff auf das größte Mobilfunknetz in Deutschland“, sage Vlasios Choulidis. „Wir haben bis zum Jahr 2030 den vertraglich abgesicherten und uneingeschränkten Zugang nicht nur zu 4G, sondern auch zu allen darüberhinausgehenden Zukunftstechnologien. Mit 5G steht der nächste Technologiesprung bereits vor der Tür.“ Mit diesen einzigartigen Möglichkeiten könne Drillisch wie ein Netzbetreiber agieren, ohne jedoch selbst Milliardenbeträge in den Netzauf- und -ausbau investieren zu müssen.

Drillisch werde durch Transaktion deutlich größer und deutlich stärker

Durch den geplanten Erwerb des in 1&1 Telecommunication gebündelten Mobilfunk- und Festnetzgeschäfts mit Privatkunden von United Internet könne Drillisch die dem Unternehmen zur Verfügung stehenden Netzkapazitäten noch effizienter nutzen, erläuterte Choulidis. Durch die Transaktion werde Drillisch „deutlich größer und deutlich stärker“. Allein wenn man die Zahlen der beiden Unternehmen addiere, werde der Umsatz auf über 3,2 Milliarden Euro steigen. Dies wäre etwa das Fünffache des Umsatzes von Drillisch vor der Transaktion. Die Zahl der Kundenverträge werde sich etwa vervierfachen auf mehr als 12 Millionen und das EBITDA von Drillisch werde mit Übernahme des 1&1-Geschäfts voraussichtlich jährlich um fast eine halbe Milliarde Euro steigen. „Sie sehen: Wir führen Drillisch in eine völlig neue Dimension. Mit der vorgeschlagenen Transaktion werden wir zur starken vierten Kraft im deutschen Telekommunikationsmarkt“, sagte Choulidis.

Nach den Worten des Vorstandssprechers lassen sich durch die Transaktion großes Wachstumspotenzial und enorme Synergien erschließen. Diese Synergien sollen über die Jahre ansteigen und im Jahr 2020 bereits etwa 150 Millionen Euro jährlich erreichen. Bis 2025 sollen sie auf ca. 250 Millionen Euro pro Jahr steigen. Da 1&1 Telecommunication eine 100-prozentige Tochter von Drillisch werden soll, würden diese Synergien auch zu 100 Prozent bei Drillisch anfallen, sagte Choulidis. Dadurch würden die Aktionäre des Unternehmens unmittelbar profitieren.

Aktionäre erhalten hohen und gerechten Anteil an Synergien

Das der Transaktion zugrundeliegende Umtauschverhältnis nannte Choulidis „attraktiv und in jeder Hinsicht angemessen“. So werde Drillisch mit 50 Euro je Aktie bewertet, woraus sich ein Gesamtwert von 3 Milliarden Euro ergebe. Dies sei das 18,3-fache des erwarteten EBITDA in diesem Jahr. Für 1&1 Telecommunication betrage der vergleichbare EBITDA-Multiplikator nur 12,4. Dies zeige, dass Drillisch im Vergleich attraktiv bewertet sei. Darin spiegelten sich die besseren Wachstumsaussichten von Drillisch auf Basis des MBA MVNO Vertrags wieder. Entsprechend erhielten die Drillisch-Aktionäre auch einen „hohen und sehr gerechten Anteil an den kombinierten Synergien“, so Choulidis.

Voraussetzung dafür sei jedoch der erfolgreiche Abschluss der Gesamttransaktion. Am Dienstag hatte Drillisch bereits den ersten Schritt zum Erwerb von 1&1 Telecommunication abgeschlossen. Für den zweiten Schritt wird die Zustimmung der Drillisch-Aktionäre auf einer außerordentlichen Hauptversammlung am 25. Juli 2017 benötigt. Auch wenn der Anteil des größten Einzelaktionärs, United Internet, an Drillisch nach Abschluss der Gesamttransaktion auf mindestens 72,7 Prozent steige, bleibe das Unternehmen auch in Zukunft eine eigenständige und börsennotierte Gesellschaft mit einem signifikanten Freefloat, betonte Choulidis. Ein Beherrschungs- oder Gewinnabführungsvertrag mit United Internet sei nicht geplant. Auch in Zukunft solle es bei Drillisch eine attraktive Dividendenpolitik geben. „Wir werden nicht von United Internet geschluckt“, sagte Choulidis in Frankfurt am Main. „Die Erfolgsgeschichte von Drillisch geht weiter. Und wir werden ihr ein vielversprechendes neues Kapitel hinzufügen, wenn Sie uns dafür am 25. Juli grünes Licht geben.“

 

Pressetext im PDF-Format

Pressemeldungen

16.11.2017

smartmobil.de

Top-Smartphones ab 1 Euro in attraktiven Bundles
Neu bei smartmobil.de
Maintal, 16.11.2017: smartmobil.de wird in Zukunft neben reinen Mobilfunk- auch besonders attraktive Bundle-Produkte anbieten. Die Kunden profitieren damit von einem breiteren Portfolio mit individuell auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Kombinationsmöglichkeiten. So gibt es ab sofort die Flaggschiffe der großen Smartphone-Hersteller in Kombination mit den bewährten LTE-Tarifen ab 1 Euro Zuzahlung. Zur...

07.11.2017

discoTEL

Prepaid mit noch mehr Zusatzoptionen
Jetzt bei discoTEL
Maintal, 07.11.2017: Transparenz und jetzt noch mehr Optionen: Das bietet das runderneuerte Prepaid-discoTEL-Portfolio. Die Grundlage bildet der bewährte Basistarif mit 6 Cent je Einheit. Neue Zusatzoptionen für jedes Nutzungsverhalten machen discoTEL jetzt noch attraktiver. LTE mit bis zu 21,6 MBit/s sorgt für eine zeitgemäße Geschwindigkeit beim mobilen Surfen. Natürlich können...

02.11.2017

yourfone

Music-Tarif LTE 4000 mit Allnet-Flat und LTE-Datenvolumen
Neu bei yourfone
Maintal, 02.11.2017: Musikliebhaber profitieren bei yourfone ab sofort von einem für sie maßgeschneiderten Tarif: Im Gesamtpaket LTE 4000 Music für monatlich 19,99 Euro ist die Napster-Music-Flat im Wert von 7,99 Euro pro Monat bereits enthalten. Die Laufzeit beträgt 24 Monate.
LTE 4000 Music inklusive Napster-Music-Flat: Der neue Tarif LTE 4000...
Weitere Pressemeldungen

Berichte

Quartalsmitteilung Q3 2017

PDF / Downloadgröße 2,0 MB

Bericht zum 1. Halbjahr 2017

PDF / Downloadgröße 4,1 MB

Bericht zum 1. Quartal 2017

PDF / Downloadgröße 4,0 MB

Geschäftsbericht 2016

PDF / Downloadgröße 3,7 MB

9-Monatsbericht 2016

PDF / Downloadgröße 1,3 MB

Weitere Berichte
2017 © Drillisch AG